"Zu Ihren Diensten"

Sala Lieber

Ausstellungseröffnung:

Freitag, den 30. November 2018 von 18-21 Uhr

Ausstellungsdauer:

30. November 2018 bis 19. Januar 2019

Sehr geehrte Gäste der Art Galerie 7,

liebe Kunstfreunde,

im Zuge des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021 muss die Art Galerie 7 leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Natürlich sind wir aber weiterhin online unter mk@artgalerie7.de für Sie erreichbar. Für Informationen zu unserer aktuellen Ausstellung "Full of Emptiness" und den Arbeiten der Künstler Kirsten van den Bogaard und Tobias Stutz sowie unseren anderen Künstlern der Galerie schauen Sie sich gerne auf unserer Website um. Gerne ergänzen wir auf Wunsch weitere Informationen zu den ausgestellten Arbeiten sowie Abbildungen per E-Mail. Diese können wir Ihnen auch gerne - für eine erste Visualisierung - virtuell in Fotografien Ihrer Wände einsetzen.

 

Wir freuen uns darauf, Sie dann hoffentlich bald wieder wie gewohnt in unseren Galerieräumen durch die Ausstellung führen zu können und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden in Sachen Kunst.

Herzliche Grüße, und bleiben Sie gesund

 

Meike Knüppe und Team

Aktuelle Ausstellung

Kirsten van den Bogaard und Tobias Stutz

​"Full of Emptiness"

vom 05. Dezember 2020 bis 31. Januar 2021

Wir freuen uns sehr, vom 05. Dezember 2020 über den Jahreswechsel hinweg bis zum 31. Januar 2021 neue Arbeiten unserer geschätzten und langjährig ausgestellten Künstlerin Kirsten van den Bogaard erstmals in Kombination mit den Arbeiten des Künstlers Tobias Stutz, Absolvent der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und der Alanus Hochschule in Alfter/Bonn, zu präsentieren. Herzlich laden wir Sie und Ihre Freunde zu der Ausstellung „Full of Emptiness“ ab Samstag, den 05. Dezember 2020 zu uns in die Galerie ein und starten gemeinsam mit Ihnen und den Künstlern in die diesjährige Adventszeit.

Kirsten van den Bogaard

Alltägliche Situationen und zufällige Momentaufnahmen aus dem öffentlichen, urbanen Raum begegnen dem Betrachter in Kirsten van den Bogaards Arbeiten. Auf der Basis von Fotografien hält die in Köln lebende Künstlerin menschliche Augenblicke malerisch auf glanzlackierten Aluminiumplatten fest. Das Leben und die persönlichen Geschichten der fotorealistisch gemalten Rückenfiguren bleibt eine Frage der Phantasie des Betrachters, denn diese sind aus ihrem ursprünglichen städtischen Kontext isoliert und herausgelöst. Es geht um die flüchtigen Momente des „Street Life“. Anstelle eines identifizierbaren Ortes bewegen sich die Figuren auf weiß oder schwarz glänzendem Metall, das die Umgebung sowie den Betrachter subtil reflektiert. Der dynamische Malhintergrund ersetzt damit die architektonische Kulisse des Großstadtlebens und bietet Raum, der mit persönlichen Bezügen gefüllt werden kann; indem sich Betrachter und Umwelt schemenhaft wiederspiegeln, wird die gemalte Situation durch neue Bezüge erweitert.

Tobias Stutz

In Anlehnung an das Bauhaus als stilistische Inspirationsquelle schafft der in Bonn lebende Künstler Tobias Stutz malerisch auf geometrische Strukturen reduzierte, architektonische Motive: Häuserfassaden, Detaildarstellungen von Fenstern oder perspektivische Verschachtelungen unmöblierter Innenräume, die er dem Betrachter mittels farblicher Akzentuierung nahbar macht. Mit offenen Fensterluken, spiegelnden Flächen, Licht-Schatten-Spielen und farblich akzentuierten Wänden wirken die gemalten Räume trotz der minimalistischen Leere, die Ihnen charakteristisch ist, beinahe lebendig. Auch personifizierte Kultgegenstände des Bauhaus‘, wie die Freischwinger des Designers Marcel Breuer, entwickeln ein Eigenleben: Aus verschiedenen Blickwinkeln „porträtiert“, präsentieren sie sich wie Akteure vor der Kamera, indem sie verschiedene Posen in unterschiedlichen Lichtverhältnissen einnehmen. Einzig die offenen Fensterluken oder verglasten Fensterreihen der konstruierten Innenräume lenken den Blick des Betrachters in den Außenraum, der sich landschaftlich im Bildhintergrund auftut oder nur verschwommen erahnen lässt.

Kirsten van den Bogaard

Tobias Stutz

  • Facebook Black Round
  • Instagram - Black Circle

ART Galerie 7

Meike Knüppe

 

St.-Apern-Straße 7 I 50667 Köln 

Fon: (49) 221-277 48 66

Fax: (49) 221-277 48 67

E-Mail: mk@artgalerie7.de

Öffnungszeiten: 

Dienstag nach Vereinbarung

Mittwoch - Freitag: 12 - 18 Uhr

Samstag: 12 - 17 Uhr und nach Vereinbarung