SILVIA SIEMES

Silvia Siemes wurde 1960 in Freiburg geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst ein Studium an der Staatl. Porzellanfachschule Selb mit der  Ausbildung zur Kerammodelleurin und Formentwerferin.  Danach studierte sie an der Hochschule für Künste in Bremen Bildhauerei und erhielt dort ihren Meistertitel von Professor Bernd Altenstein.

Im Werk von Silvia Siemes steht der Mensch, seine Existenz und die Fragen des menschlichen Lebens im Mittelpunkt.  Aus Terrakotta schafft sie sehr naturalistische und zarte menschliche Abbilder, die eine sehr bewegende und ergreifende Ausstrahlung innehaben.

Zu Silvia Siemes Schaffensprozess gehört es Ton in verschiedenen Farben einzufärben und damit ihre Figuren zu „bemalen“, wodurch eine haut- und menschenähnliche Wirkung erreicht wird.  Dabei handelt es sich um eine sehr emotionale Auseinandersetzung im Schaffensprozess, bei der bewusst ein Abbild des Menschen aus natürlichem und formbarem Material entsteht.

Zu Zeiten in denen der Mensch vor allem durch technische Mittel digital dargestellt wird, ist es wichtig für Siemes eine solche Figur selber handwerklich entstehen zu lassen. Auch wenn ihre Skulpturen in ihrem Erscheinungsbild durch ihren typischen Stil geprägt sind, ist doch jede in ihrer individuellen Art und Weise eine Persönlichkeit.

Die Skulpturen von Silvia Siemes scheinen in Gedanken versunken zu sein und erzählen doch Ihre ganz persönlichen Geschichten  der menschlichen Existenz in unserer heutigen Zeit.

Silvia Siemes was born in Freiburg in 1960. After her Abitur, she initially completed training at a technical college, where she acquired first skills in design and sculpture. Afterwards, she studied sculpture at the art academy in Bremen, where she received her master diploma from Professor Bernd Altenstein.

Humans, their existence, as well as the question of human life are the central themes of Silvia Siemes work.  Using terracotta, she creates naturalistic and delicate human effigies, which hold a very emotional and moving charisma.

A part of Silvia Siemes working process is to stain clay in varying colours, in order to paint her sculptures with it, which thereby obtain a skin-tone-like effect. This reflects the emotional dispute within her working process, which aims to create a human effigy made of natural and ductile material.

Nowadays, humans are usually depicted digitally by technical means, consequently it is of great importance to Silvia Siemes to create her figures manually. Although the appearance of her sculptures is shaped by her typical style, they yet represent very individual personalities and types.

Silvia Siemes’ sculptures all seem to be lost in thought, but at the same time tell us their own personal stories about human existence at the present time.

SILVIA SIEMES - VITA

1960

geb. in Freiburg


1983-87

Studium an der Staatl. Porzellanfachschule Selb, Ausbildung zur Kerammodelleurin und Formentwerferin


1987-95

Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Künste Bremen, bei Vehring, Otto, Altenstein


1995-96

Meisterschülerin bei Prof. B. Altenstein


1996

Mitbegründung der Ateliergemeinschaft "Fabrik 84" in Beuren bei Nürtingen

2003 

1. Keramiksymposium, Gmunden, Österreich


2004-07 

Atelierstipendium des Landkreises Esslingen


2006 

Arbeitsstipendium, Zukunftswerkstatt Mariposa, Teneriffa


2010 

"Intonation", Keramiksymposium, Deidesheim


2012

Lehrauftrag für Bildhauerei, Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen


2013 

Preisträgerin des 7. Förderpreises "Figurativ/Skulptur in Keramik", Nassauische Sparkasse, Wiesbaden


2016 

Symposium Terra Arte, Alte Ziegelei, Hundisburg
 


Ausstellungen/ Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

2018

"ABOUT CLAY", European Ceramic Art, Fiskars, Finnland

Marina Sailer - Malerei | Silvia Siemes - Bildhauerei, Art Galerie 7, Köln

"SUMME DER TEILE", Kunstbezirk im Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart

Art Karlsruhe (Galerie Steinberger, Weikersheim) one artist show

2017

„Das kleine Format“, Art Galerie 7, Köln
 Art Karlsruhe  mit Galerie Steinberger, Weikersheim
"Das Ewig-Weibliche...", Galerie Keim, Stuttgart (B)
ART SALZBURG CONTEMPORARY 2017  mit Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen

Gruppenausstellung – Galerie Klose, Essen


2016     

“li-la-leben“, Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen (mit Sabrina Krökel)

Galerie Klose, Essen (B)              

Galerie Elfi Bohrer, Bonstetten (mit Christa Mayrhofer, Karin Pliem);

Galerie Tobias Schrade, Ulm

Galerie Gering, Frankfurt (mit Joerg Eyfferth, Clemens Erlenbach)


2015     

"Figur & Abstraktion", Galerie Marianne Heller, Heidelberg (mit Michael Cleff)

Einblicke", Bund freischaffender Bildhauer, Städtische Galerie, Kirchheim u.T. (B); "Heim_Spiel III", Galerie Keim, Stuttgart (B)

Galerie Cyprian Brenner, Schwäbisch Hall (mit Elke Wree)


2014     

"Second Faces", Nassauische Sparkasse, Wiesbaden (B)

"heute hier morgen dort", Stipendiaten des Landkreises Esslingen, The Municipal Gallery, Machon Hamayim Gallery, Givatayim, Israel (B)

"Dialog der Generationen", Galerie Friederike Zeit, Deidesheim (B);             

Kunstverein Nürtingen (B);

"Fundstücke", Galerie Ulrich Gering, Frankfurt (B);

Galerie Vera, Lindbeck, Isernhagen (B)


2013     

Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, Bonstetten CH

Galerie Ulrich Gering, Frankfurt

Galerie am Dom, Wetzlar

Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen (Hannover)

Galerie Keim, Stuttgart

Cheongju International Craft Biennale, Korea (B)

7. Förderpreis der NASSAUISCHEN SPARKASSE 2013, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (B);          

Galerie Artlantis, Stuttgart (B)


2012     

"Figürliches", Galerie Marianne Heller, Heidelberg (B)

Städtische Galerie, Kirchheim u. T.


2011     

pro arte kunststiftung, Ulm, Bremer Kunstfrühling (Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen)          

Galerie Bollhorst, Freiburg; Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen


2010     

Galerie Tobias Schrade, Ulm

Galerie Anna-Maria Burger, München; Galerie Keim, Stuttgart

15. Galerientage im Mannheimer Kunstverein (Galerie Marianne Heller, Heidelberg) (B)  

Galerie Roland Aphold, Allschwil / Basel (B)


2009     

Galerie Keim, Stuttgart (B)

Galerie Roland Aphold, Allschwil/Basel (B)

Sonja Steinberger Galerien, Weikersheim (B)

Galerie Vera Lindbeck, Isernhagen (B)

"Westerwaldpreis 2009 – Keramik Europas", Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (B)   

"Gegenüberstellung", Kasino Galerie, Höhr-Grenzhausen (B)


 

  • Facebook Black Round
  • Instagram - Black Circle

ART Galerie 7

Meike Knüppe

 

St.-Apern-Straße 7 I 50667 Köln 

Fon: (49) 221-277 48 66

Fax: (49) 221-277 48 67

E-Mail: mk@artgalerie7.de

Öffnungszeiten: 

Dienstag nach Vereinbarung

Mittwoch - Freitag: 12 - 18 Uhr

Samstag: 12 - 17 Uhr und nach Vereinbarung